Leitsätze

Guiding_Principles.jpg

​LEITSÄTZE FÜR BILDUNG UND ERZIEHUNG

  1. Die Schülerinnen und Schüler verstehen und verinnerlichen unsere Werte, das Wissen und die Fähigkeiten, die die Achtung vor den Menschenrechten, der sozialen Gerechtigkeit, der Vielfalt und der Gleichberechtigung vermitteln. Unsere Erziehung und Bildung versetzt sie in die Lage, verantwortliche Bürger dieser Welt zu sein. Sie unterstützt ihre Rechte und Pflichten für die Schaffung einer besseren Welt und Zukunft für alle.
    Unser Bildungsideal beruht auf den europäischen Traditionen der Aufklärung und des Humanismus: Reflexion und kritisches Denken sind von wesentlicher Bedeutung, um Schülerinnen und Schülern zu helfen, sich zu selbstbestimmten und unabhängigen Persönlichkeiten zu entwickeln. Dazu gehört westentlich auch das Prinzip der Inklusion.
     

  2. Entsprechend den Lehrplänen und im täglichen sozialen Miteinander bieten wir einen  hochwertigen Bildungsstandard, der sich am Prinzip der Nachhaltigkeit orientiert. Wissen, Fähigkeiten, Werte und Verhaltensweisen werden so ausgerichtet, dass ein Bewusstsein dafür geschaffen wird, wie wichtig die Beseitigung der Armut, der Schutz der Erde und der Wohlstand für alle ist, die Teil der Nachhaltigkeits-Agenda 2030 sind.
     

  3. Hochqualifizierte deutsche und internationale Lehrkräfte bieten den Schülerinnen und Schülern ein reichhaltiges und schülerorientiertes akademisches Programm in einer fürsorglichen und unterstützenden Lernumgebung. Die DESM ist ein Ort, an dem man sich zu Hause fühlt, wo jeder von Gleichaltrigen und anderen Mitgliedern der Schulgemeinschaft angenommen und gefördert wird. Die Schulgemeinschaft setzt sich dafür ein, dass die Gesundheit und das Wohlbefinden gefördert werden. 
     

  4. Unsere Schule ist eine Gemeinschaft aus Eltern, SchülerInnen, Lehrern und Verwaltungspersonal. Sie alle leben die Werte des Eurocampus im Sinne der Verständigung und der Zusammenarbeit der Kulturen. Der Eurocampus ist unmittelbare Folge der Versöhnung zwischen Frankreich und Deutschland nach dem 2. Weltkrieg, die im Elysée-Vertrag dargelegt ist. Damit ist der Eurocampus ein lebendiges Sinnbild für den Frieden und das gegenseitige Verständnis aller Nationen. 
    Der Eurocampus steht auch für die Kulturen, Traditionen, Werte, und Sprachen, die wir unseren Schülern anbieten, besonders die Deutschlands, Europas und der Philippinen, unserem Gastland. 
     

  5. Wir sind eine Schule in deutscher und europäischer Tradition und heben besonders die Bedeutung des Sprachenlernens hervor, das eine entscheidende Kompetenz von Bürgern der modernen globalisierten Welt ist.​ Englisch, Deutsch, Französisch und Filipino sind die wichtigsten Sprachen unserer Schulgemeinschaft, in denen sich die Verbindung unserer unterschiedlichen Kulturen widerspiegelt.
     

  6. Die deutsche Sprache hat eine herausgehobene Stellung in der internationalen und der deutschen Abteilung der Schule, als Muttersprache oder als erste Fremdsprache. Deutsch zu lernen befähigt alle unsere Schüler zum Studium an einer Universität oder zu einer Ausbildung in Deutschland, in deutschsprachigen Ländern und in der ganzen Welt.​ Darüber hinaus bietet die DESM als Deutsche Auslandsschule in der Deutschen Abteilung Unterricht nach innerdeutschen Bildungsstandards und Lehrplänen.
     

  7. Unsere Lehrer verstehen Lernen als lebenslangen Prozess. Sie sind weltoffene Experten für Bildung und Erziehung, Vorbild ihrer SchülerInnen. Sie schätzen Wissen und Einsicht als wesentlichen Teil der Bildung. Alle Lehrkräfte sind bereit, sich weiterzubilden, extern wie intern, in der Schule wie privat. Die DESM hat das Ziel, hochmotiviertes und hochqualifiziertes und motiviertes Personal anzuwerben, weiterzubilden und an die Schule zu binden.

  8. Unsere Werte:
     

  • Integrität bedeutet für uns, als Persönlichkeit echt und authentisch zu sein. Verhalten und Auffassungen stimmen überein. Man lebt reflektiert und verwirklicht die eigenen Wertvorstellungen.

  • Achtsamkeit drückt neben dem Respekt für andere auch noch eine besondere Aufmerksamkeit und Verantwortlichkeit aus. Es bedeutet, sich selbst und andere mit Würde zu behandeln und dabei die Unterscheide zwischen einzelnen Menschen zu beachten.

  • Mitgefühl  bedeutet  Empathie für andere und bezeichnet die Einstellung, andere in ihrer Besonderheit zu verstehen, ihnen zu helfen und sie zu unterstützen.

  • Selbständigkeit ist die Fähigkeit, unabhängig von der Meinung anderer aufgrund eigener Überzeugungen, Werte, Vernunftgründe und Tatsachen urteilen, entscheiden und handeln zu können

  • Verantwortungsbewusstsein ist  die Haltung, die eigenen Gedanken, Worte, Taten und Vorstellungen als Ausdruck der eigenen freien Entscheidung wahrzunehmen.  Es bedeutet, für seine Handlungen einzustehen und so für andere verlässlich und vertrauenswürdig zu sein.