top of page

Brücken bauen mit Papier und Fantasie

Ein physikalisches Abenteuer in der Kooperationsstunde Naturwissenschaften


von Esther Wittstock


In einem spannenden Experiment wurden die Schüler heute dazu herausgefordert, Brücken zu bauen – allerdings nicht aus herkömmlichen Materialien wie Holz oder Stahl, sondern aus alltäglichen Gegenständen wie Papier, Schaschlikspießen und Küchengummis. Ziel dieses Projekts war es nicht nur, die Kreativität der Schüler zu fördern, sondern auch ihr Verständnis für physikalische Prinzipien zu vertiefen, die beim Bau von Brücken eine wichtige Rolle spielen.


Jeder Schüler erhielt die gleichen Materialien: 10 DIN A4-Papiere, zwei Schaschlikspieße, zwei Küchengummis, zwei Drähte und eine Pappschale. Mit diesen begrenzten Ressourcen sollten sie eine Brücke konstruieren, die zwischen zwei Schultischen platziert wurde. Die Herausforderung bestand darin, dass keine zusätzlichen Materialien verwendet werden durften und die Brücke letztendlich ein Buch halten konnte, ohne festgehalten zu werden.


Während die Schüler an ihren Brücken arbeiteten, konnten sie ihre kreative Seite entfalten und gleichzeitig wichtige physikalische Konzepte wie Stabilität, Belastbarkeit und Kräfteverteilung kennenlernen. Sie mussten darüber nachdenken, wie sie die Materialien am effektivsten nutzen konnten, um eine stabile und belastbare Struktur zu schaffen.


Das Experiment bot den Schülern nicht nur die Möglichkeit, praktische Erfahrungen im Bereich der Physik zu sammeln, sondern förderte auch ihre Problemlösungsfähigkeiten und ihr Teamwork. Sie mussten zusammenarbeiten, Ideen austauschen und gemeinsam Lösungen finden, um die Herausforderung zu meistern.


Nachdem die Brücken fertiggestellt waren, wurden sie einer Belastungsprobe unterzogen, indem ein Buch auf ihnen platziert wurde. Es war faszinierend zu beobachten, wie die verschiedenen Designs der Brücken auf die Belastung reagierten. Einige hielten standhaft, während andere unter der Last nachgaben. Dies bot den Schülern die Möglichkeit, ihre Brücken zu analysieren und zu verstehen, warum einige erfolgreicher waren als andere.


Am Ende des Experiments konnten die Schüler stolz auf ihre Leistungen sein und gleichzeitig wertvolle Lektionen über Physik, Kreativität und Teamwork mitnehmen. Dieses Projekt hat nicht nur ihr Verständnis für die Naturgesetze vertieft, sondern auch ihre Fähigkeit gestärkt, kritisch zu denken und innovative Lösungen zu entwickeln.



Comments


bottom of page