top of page

ISM Sustainability Summit 2023

von Axell Moza (IB-1) und Nadreen Khudur (IB-1)


Am Samstag, den 18. November, wurden Schülerinnen und Schüler der GESM zum jährlichen ISM Nachhaltigkeitsgipfel eingeladen. Viele Schülerinnen und Schüler zeigten Interesse, und insgesamt nahmen 15 Schülerinnen und Schüler der Klassen 10, 11 und 12 an der Veranstaltung teil.


Der ISM Nachhaltigkeitsgipfel ist eine Veranstaltung, die von einer Gruppe von Schülern organisiert wird, die Teil des Nachhaltigkeitsrats der International School of Manila sind. Sie wollten anderen Schülern aus verschiedenen Schulen die Gefährlichkeit von Umweltunfreundlichkeit sowie die Lösungen, die Experten derzeit für verschiedene negative Externalitäten bereitstellen, vermitteln. Experten von ADB, YACAP, IFC und Herr Kiko Pangilinan, ein bekannter philippinischer Senator, setzten wichtige Punkte und sachbezogene Entscheidungen.


An den Veranstaltungen, an denen wir teilnahmen, nahmen wir an Workshop-Aktivitäten teil und erfuhren mehr über Nachhaltigkeit durch verschiedene Redner. Eine der Workshop-Aktivitäten, die wir mit dem Nachhaltigkeitsrat durchführten, befasste sich mit Budgets für verschiedene wirtschaftliche Aspekte wie Infrastruktur, Landwirtschaft und vieles mehr. Wir lernten auch von Frau Elie Quial, einer visuellen Künstlerin und Modedesignerin, mehr über Upcycling. Sie zeigte uns verschiedene Möglichkeiten, wie wir unsere Kleidung upcyceln können, wie zum Beispiel das Bemalen von gespendeten Jeansjacken, und verschiedene Wege, wie wir beim Kunstschaffen recyceln und weniger Abfall produzieren können. Wir haben auch selbst Hand angelegt und unsere eigenen Jeansjacken upgecycelt. Das weckte unsere kreative Seite.


Zwei der Redner, die ihre Lösungen vorstellten, waren Rechtsanwalt Jay Layug (Präsident der Entwickler erneuerbarer Energien für Fortschritt) und Herr Bruno Carrasco von der Asiatischen Entwicklungsbank. Herr Bruno Carrasco zeigte eine eher statistische Umweltschädigung auf und präsentierte den exponentiellen Anstieg des Verbrauchs fossiler Brennstoffe, die Produktion von Kunststoffen über die Jahrzehnte, Deponien und die Zerstörung von Wäldern für den Lebensraum. Rechtsanwalt Jay Layug hingegen präsentierte persönliche Erfahrungen im Umgang mit steigenden Strompreisen, erneuerbarer Energie und den zukünftigen Veränderungen und Plänen der philippinischen Regierung im Jahr 2030. Er stellte seine Lösung für den Anstieg der Strompreise vor, indem er Solarmodule bewarb, die erneuerbare Energie erzeugen und die Kosten für Strom senken.


Am Ende des Programms hatten wir das Glück, Senator Kiko Pangilinan zu treffen. In seiner Abschlussrede teilte er seine Erfahrungen darüber, wie philippinische Bauern minimalen Lohn erhalten, aber den größten Beitrag im Agrarsektor leisten. Er sprach über Welthunger und wie Nachhaltigkeit nicht gelöst werden kann, wenn wir kein Essen haben. Er betonte auch die Bedeutung von Nachhaltigkeit und wie sie die Welt beeinflusst.


Es war ein fruchtbarer Morgen, der uns dazu inspirierte, unsere Lebensweise zu überdenken und eine bedeutungsvolle Nachhaltigkeitsreise zu beginnen.



Comments


bottom of page