top of page

Jahreszeiten-Collagen

von Corinna Gill


Die Kinder der 1. Klasse der Deutschen Grundschule haben sich intensiv mit dem Thema „Zeit“ beschäftigt. Sie haben die Veränderungen und Kreisläufe in der Natur erforscht und sich mit dem Wechsel der Jahreszeiten auf der Nordhalbkugel auseinandergesetzt.


Neben dem Projektunterricht entstanden diese ausdrucksstarken Collagen im Kunstunterricht. Die Papiere wurden dafür eigens strukturiert und sind von dem Kinderbuchautor und Illustrator Eric Carle inspiriert worden (Buch; „Das kleine Samenkorn“).


Das sagen die Kinder dazu:




Frühlingscollage von Natalia:

Eine Schnecke, ein Regenwurm und ein kleiner Käfer sind in der Erde. Erste Apfelblüten wachsen auf meinem Baum. Ein Schneeglöckchen, eine Tulpe, ein Osterglöckchen und ein Radieschen wachsen schon. Da ist auch noch ein bisschen Schnee auf dem Baum und es regnet. Die Zugvögel sind wieder zurück.


Frühlingscollage von Gordon:

Die Biene fliegt zu den Kirschblüten. Der Papa Fuchs will den Hasen essen. Ein Kuckuck sucht einen Menschen. Die Mama Fuchs passt auf die kleinen Füchse auf. Da sind noch welche in dem Fuchsbau. Die Schnecke und die Raupe essen die Tulpenpflanze und das Schneeglöckchen. Ein Igel schläft noch. Der Schmetterling fliegt zur Tulpe. Im Frühling kann es Schnee und Regen geben. Die Zugvögel kommen zurück.


Sommercollage von Leon:

Ich habe einen Seehund gemacht, der schwimmt im Meer und ein Fisch springt aus dem Wasser. Der andere Fisch schaut nur. Die Brücke ist aus Holz bebaut. Du kannst von der Brücke aus ins Wasser gucken, was die anderen Tiere machen. Ein Baum hat nur noch die Hälfte voll mit Blättern. Die Sonnenblume hat auch schon ihre Blütenblätter verloren.


Sommercollage von Oliver:

Es ist heiß und sonnig. Die Sonne scheint in verschiedenen Farben; in orange, gelb, rosa und ein bisschen braun. Der Himmel ist blau mit kleinen Wolken. Über den Wolken fliegen zwei Möwen und der eine hat einen Fisch im Maul. Ein kleines Boot schaukelt auf den Wellen im Meer. Ein Kind isst ein Erdbeereis. Vorher hat es eine Sandburg gebaut, in das Menschen hinein gehen können. Da ist auch noch ein Fluss zum Baden.


Herbstcollage von Jacob:

Mein Baum hat Wurzeln und der Pilz lacht, weil ein anderer Pilz wegfliegt. Ein Mensch und ein Roboter lassen ihre Drachen steigen. Die Äste sehen so schön aus und es gibt ganz viel Wind und die Blätter und die Äste fliegen weg. Ein Kürbis steht im Gras. Das Gras ist schon vertrocknet und von der Kälte bräunlich geworden. Der Himmel ist dunkel, ein Tornado kommt mit ganz viel Wind.


Wintercollage von Jonas:

Ein Tannenbaum mit einem Stern auf der Spitze und ein Schneeglöckchen stehen im Schnee. Ein Schneemann mit Karottennase, Schal und Hut steht auch im Schnee.

Im Baum oben auf dem Ast liegt Schnee. Der Weihnachtsmann mit den Rentieren hat einen Schlitten. Das eine Rentier hat eine rote Nase. Schneeflocken fallen auf die Schneedecke. Es ist Winter und ein kleines Schneehäschen steht am Tannenbaum.





Comentarios


bottom of page