top of page

Die neue Ausgabe der GIB GLOBAL NEWS ist fertig!

von Volker Schlieske und das GIB GLOBAL NEWS TEAM der DESM - Alyana Liepach, Cathryn Lagemann, Natalie Concepcion und Seung An Han


Mit dieser Ausgabe blicken wir mittlerweile bereits auf drei Ausgaben des internationalen Magazins GIB GLOBAL NEWS zurück.


Unter der Leitung von unserem DaF-Koordinator Herrn Volker Schlieske und dem Medienpädagogen Herrn Maximillian Hutter (Barranquilla, Kolumbien) und mit Beteiligung und Unterstützung von insgesamt 14 GIB Schulen blicken wir zurück auf aufregende und ereignisreiche 4 Monate, in denen dieses Magazin entstanden ist. Ein Magazin voller spannender Artikel und Perspektiven zum Thema “Was ist Deutschland?” In dieser Ausgabe ist die GIB GLOBAL NEWS mit 14 beteiligten Schulen nicht nur erneut gewachsen, sondern hat sich mit der Entstehung des ersten GIB GLOBAL NEWS Podcast-Kanals zudem zu einem crossmedialen Magazin entwickelt. Die Podcasts mit Diskussionsrunden zwischen Schüler*innen verschiedener Kulturen und Länder zum Thema “Deutschland” sind zudem eine direkte Reaktion auf den Wunsch der Schüler*innen, noch stärker in Kontakt mit den Schulteams der anderen Schulen zu treten.


Vielen herzlichen Dank an das Redaktionsteam der DESM, Alyana Liepach, Cathryn Lagemann, Natalie Concepcion und Seung Anh Han.


Wie geht es weiter mit den GIB GLOBAL NEWS?

“Die Kreativität des Menschen ist das wahre Kapital.” (Joseph Beuys, deutscher Künstler, 1921-1986)

Das GIB Global News Magazin war von Anfang an als ein kreatives und organisch wachsendes Projekt konzipiert. Nur in der Gemeinschaft können solche Projekte umgesetzt werden und wir gehen damit auf diese Weise weit über die Zielsetzung vieler anderer Projekte hinaus. Zum einen können wir durch unsere gemeinsame Arbeit beobachten, wie sich das Projekt verändert und entwickelt, aber vor allen Dingen sehen wir auch, wie jedes einzelne Mitglied der Redaktion die Richtung des Magazins verändern kann. Ähnlich Architekten oder Bildhauern können wir selbst jederzeit in Prozesse eingreifen, diese formen, proaktiv Einfluss nehmen und dabei die durch uns ausgelösten Veränderungen beobachten. Die Redaktionsmitglieder können so die “Geschicke” des Magazins lenken, indem sie selbst konkret Verantwortung übernehmen.


Zugleich ist das Magazin ein Beitrag zur "Global Citizenship Education" und zur “Education for Sustainable Development” (UNESCO). Weitere Projekte, die sich jahrgangsübergreifend mit Kunst, Kreativität, Demokratie, Kulturgeschichte, Nachhaltigkeit und globaler Verantwortung auseinandersetzen, sind bereits in Planung.


Auch die dritte Ausgabe des Magazins hat in beeindruckender Weise gezeigt, was man gemeinsam erreichen kann. Es gibt nun eine gemeinsame Koordination der Magazins (Barranquilla und Manila), Schulredaktionen nehmen zunehmend selbstständig Prozesse in die Hand und übernehmen selbstbwusst Verantwortung, es haben sich internationale Layout-Teams gebildet, das Magazin ist “crossmedial” geworden, eine deutsche Schule in Berlin (Emmy-Noether-Gymnasium) ist mit ihrer Redaktion dazugekommen, die Redaktionen haben WhatsApp-Gruppen untereinander gebildet und und und…


Creating Learning Opportunities

Das organische Wachsen der GIB Global News soll in der Zukunft natürlich weit über die aktiven Mitglieder der Redaktionen hinausgehen. So ermutigen wir gerne nicht nur alle Schüler*innen der GIB Schulen, aktiv durch ihre Artikel zur weiteren Entwicklung des Magazins beizutragen, sondern würden gerne ebenfalls Lehrerinnen und Lehrer und auch Eltern herzlich einladen, mit ihren Meinungen, Überzeugungen, Werten, Erlebnissen und Erfahrungen zu den jeweiligen Themen beizutragen. Ebenso versuchen wir, weitere ehemalige Schüler*innen der GIB Schulen für ein Alumni-Forum zu gewinnen, indem sie uns ihre Erfahrungen in Deutschland als "Aus- bzw. Inlandskorrespondenten" schildern, uns Tipps und Tricks verraten und als mögliche Ansprechpartner den Schüler*innen in der Zukunft mit Rat und Tat zur Seite stehen.


Wir freuen uns schon auf die nächste Ausgabe!

Und nun viel Spaß beim Lesen!







Kommentare


bottom of page