top of page

Technologie unterrichten

Mai-Exkursion für die GESM-Grundschule


von Ben Storer



Am Mittwoch, den 31. Mai, wagten sich die Klasse 3e, die Klasse 3d und die Klasse 4d auf ihrem Ausflug zu RoboThink in Alabang in die Welt der Robotik.


Die Kinder der englischen und der deutschen Grundschule brachen am Mittwochmorgen gegen 9.00 Uhr auf und machten sich mit guter Laune, Liedern und Spielen in den Schulbussen auf den Weg. Für die GESM-Lehrkräfte waren Herr Korbinian Hook und Frau Tina Barthel von der deutschen Abteilung und Herr Ben Storer als Vertreter des PYP anwesend.


Im Zentrum angekommen, staunten die Kinder nicht schlecht über die vielen ausgestellten Roboter. Nachdem sie sich ein paar Minuten umgesehen und ihre Taschen verstaut hatten, begannen sie ihren Unterricht, indem sie sich einige der besten BattleBots-Roboterkampfvideos ansahen. Sie fanden sehr schnell heraus, dass sie zuerst ihre eigenen Kampfroboter bauen würden. Sie waren, gelinde gesagt, aufgeregt.


Alle Kinder wurden dann zu ihrem Klassenzimmer und ihren jeweiligen Tischen geführt, wo sie in Gruppen eingeteilt wurden. Sie benahmen sich alle sehr gut, verfügten über ausgezeichnete Umgangsformen und lasen die Informationen laut und deutlich vor, bevor sie mit dem Bau begannen. Die Kinder sammelten ihre Materialien gewissenhaft ein, bevor sie mit ihrer Aufgabe begannen.


Dann war es Zeit zu bauen! Alle Schüler wurden zu Denkern, Forschern und Risikofreudigen, die etwas für sie völlig Neues ausprobierten. Der kniffligste Teil war die Verkabelung der Motoren mit den Empfängern - die Kinder fanden heraus, dass es nur eine Möglichkeit gab, die Verkabelung mit den richtigen Bedienelementen auf dem Steuerkreuz zu verbinden, und dass jede andere Möglichkeit entweder nicht funktionierte oder die Bedienelemente verkehrt herum waren.


Alles in allem wurden die Chassis der Kampfroboter in etwa 20 bis 25 Minuten gebaut, und in der restlichen Unterrichtsstunde fügten sie alle ihre Änderungen hinzu. Dann war es Zeit für die Schlacht!


In der Mittagspause sahen sich die SchülerInnen den Film Next Gen auf Netflix an, einen Film über eine futuristische Welt mit Robotern.


Nachdem sie mit vollen Bäuchen wieder zu Kräften gekommen waren, wurden die Schülerinnen und Schüler an eine differenzierte Aufgabe herangeführt - jeder Tisch hatte einen anderen Roboter - ein Motorrad, eine Wassermühle, einen Ritterbot, ein Flugzeug, einen Hubschrauber und einen Minipanzer, um genau zu sein. Es war schwieriger, nach diesem Plan zu bauen, aber die meisten GESM-Schüler schafften es.


Aber... schließlich war es Zeit für uns zu gehen (allerdings nicht ohne ein kostenloses T-Shirt!) Auf dem Heimweg konnten die Kinder nicht aufhören, über ihre Erfahrungen zu sprechen und darüber, wie viel Spaß sie hatten.



Comentarios


bottom of page