GESM NEWSLETTER

Volume 2018 - Issue 469

August 23, 2018

 

MESSAGE

FROM THE

DEPUTY HEAD

OF SCHOOL

Dear parents, students, and teachers,

On behalf of Mr. Frank, I would like to wish you all the best on this first day of school. The joyous clapping and shouting of the students, especially at the presentation of the new teachers, made it clear that everyone is happily looking forward to the year to come, and everyone confirmed that they feel that this school year will be still better than the last one. During the opening ceremony,  all of us were immensely impressed, surprised and delighted to see how the school's outward appearance had changed during the holidays. After removing the columns and a small room, everything now looks much bigger and brighter, and all members of our school community fit into the new auditorium, which is also shining brightly with its newly refurbished chairs. Everyone was impressed at the new vinyl floor and the tasteful ceiling design.

 

In addition, the school has obviously spared no expense and effort and has renovated also the gymnasium, purchased and installed a sound system and a video surveillance system. Also the canteen area is cleaner than ever before and looks lighter and friendlier with its new tables in a fresh design.

 

All this would not have been possible without the extraordinary dedication of our Volker Ross, who worked tirelessly during the holidays, supported by Loic Stoffel, our board member Vahe Akillian, and a large team of workers, 14 in total, seven of them our staff.  The selection of colors and materials and the interior design details had been decided on in agreement with the heads of school.

 

The parents were particularly impressed by the speed of the work, which was done within 4 weeks, instead of the three months it would normally take, and it had just been finished at midnight before the opening.

 

Overall, the first day of school went smoothly today, everything went according to plan and in a good mood. The parents and students, in particular, are very enthusiastic about the new teachers, and the large number of new students was also impressive.

 

At this point, it should be noted that our primary teacher Kayode Alowu still cannot be with us now. He was severely injured in a car accident in Soweto two weeks ago and will soon undergo surgery. We all hope he will recover as soon as possible and return to school, where his students are eagerly waiting for him, a teacher full of love for his students and always dedicated to his work.


Mr. Frank sends a warm greeting to you all. He is still expected to arrive on the 1st of September. He is always in close contact with the school management and with our former headmaster Mr. Thiergen. He asked me to tell you how much it hurts him that he still has to endure in Germany instead of being here with us. 

He is already addressing the issues of school life from the distance, and to me it is obvious that he will enrich and develop our school with his unparalleled experience and pedagogical vision. In Hamburg, he brought his school to fruition in the most difficult of conditions and developed and realized a unique educational programme. All this he combines with a deep love for Asia, and especially for the Philippines, a characteristic which was not so distinctly recognizable with most of our previous school leaders.

 

Next, I would like to point out that in this letter you will also find information from Primary and our music school. Also there is a single short bio of one of our new teachers who was missed out in the last circular: Ms Susanne Pfitzer.

I would also like to call your attention to changes of school policy regarding cell phone use.

Cell phones, as in the past have to be switched off and put in the bag during lessons, unless requested or permitted otherwise by a teacher for emergency reasons or for lesson purposes. This now also extends to the 5 minute transition period between lessons when students must prepare for the next lesson. In the 15 minutes breaks and lunch brake it is still allowed to use cell phones. But this also will be reconsidered as LFM has banned cell phone use for students 1-9 altogether on the premises.

Canteen prices will stay the same, so far.

The school management wishes you all a school year filled with success, but also with a lot of joy and fun.

Liebe Eltern, Schüler und Lehrer,

im Namen von Herrn Frank möchte ich Ihnen an diesem ersten Schultag  alles Gute für das Schuljahr wünschen. Am freudigen Klatschen und Rufen der Schüler besonders auch bei der Vorstellung der neuen Lehrer und Lehrerinnen wurde deutlich, dass sich alle auf das neue Schuljahr freuen; und alle bestätigten, dass sie das Gefühl haben, dieses Schuljahr werde noch besser als das letzte. Alle waren in der Einführungsfeier ungeheuer beeindruckt, überrascht und erfreut, zu sehen, wie sich die Schule in ihrem äußeren Erscheinungsbild während der Ferien verändert hat. 

 

Nach der Entfernung der Säulen und einer Kammer wirkt nun alles viel größer und heller, und alle passen in die neue Aula hinein, die außerdem mit neu aufgearbeiteten Stühlen glänzt. Alle waren auch von dem neuen und qualitativ hochwertigen Vinylboden und der geschmackvollen Deckengestaltung beeindruckt. Außerdem hatdie Schule keine Kosten und Mühen gescheut, um auch die Turnhalle zu erneuern; weiterhin wurde ein Soundsystem und eine Videoüberwachungsanlage angeschafft und installiert. Auch der Kantinenbereich glänzt sauberer als je zuvor und wirkt mit seinen neuen Tischen in Holzmaserung heller und freundlicher. 

 

Das alles wäre ohne den außerordentlichen Einsatz von Volker Ross nicht möglich gewesen, der in den Fereien mit Unterstützung von Loic Stoffel, dem Vorstandsmitglieds Vahe Akillian und mit einem großen Team an Helfern unermüdlich gearbeitet hat. Die Auswahl von Farben und Materialien und die innenarchitektonischen Details waren mit den Schulleitungen abgestimmt worden. Besonders beeindruckt waren die Eltern auch von der Geschwindigkeit der Arbeit, war das Ganze doch innerhalb von 4 Wochen über die Bühne gegangen, was normalerweise etwa drei Monate in Anspruch nehmen würde.

 

Insgesamt ist der erste Schultag heute reibungslos verlaufen, alles verlief nach Plan und, was ganz wichtig ist, in guter Stimmung. Besonders die neuen Lehrer strahlen viel Begeisterung aus, die sich auf die gesamte Lehrerschaft und die Schüler überträgt.

 

Auch an dieser Stelle ist darauf hinzuweisen, dass wir weiterhin Kayode Alowu, unsereren Lehrer der Primaria, vermissen. Er ist in Soweto in einem Autounfall schwer verletzt worden und wird in Kürze operiert. Wir alle hoffen, dass er bald gesund wird und an die Schule zurückkehrt, wo ihn seine Schüler erwarten, die in ihm einen liebevollen Pädagogen kennengelernt haben, der sich seiner Arbeit mit ganzer Kraft widmet.

 

Herr Christoph Boris Frank lässt Sie alle erneut herzlich grüßen. Er wird voraussichtlich am 1. September eintreffen und steht bis dahin in engem Kontakt mit der Schulleitung und mit dem früheren Schulleiter, Herrn Thiergen. Er teilt Ihnen mit, wie sehr es ihn schmerzt, dass er immer noch in Deutschland ausharren muss, anstatt hier zu sein. Er befasst sich schon aus der Ferne mit allen Fragen des Schullebens und es ist ganz deutlich, dass er mit seiner unvergleichlichen Erfahrung und seinem pädagogischen Leitbild die Schule bereichern und weiter voranbringen wird. Er hat in Hamburg seine Schule unter schwierigsten Bedingungen zur Blüte gebracht und dabei ein einzigartiges pädagogisches Programm entwickelt und durchgesetzt. Dies alles verbindet er mit einer tiefen Liebe zu Asien und besonders zu den Philippinen, die sogar bei den bisherigen Schulleitern nicht so deutlich ausgeprägt war wie bei ihm.

 

Des Weiteren möchte ich darauf hinweisen, dass Sie in diesem Brief auch Informationen der Primaria und der Musikschule finden. Außerdem tragen wir eine Kurzvorstellung unserer neuen Lehrerin Susanne Pfitzer nach, die letztes Mal fehlte. 

Ich möchte Sie auch auf wichtige Informationen zu Veränderungen von Schulregeln,hinweisen:

Handys müssen auch weiterhin während des Unterrichts abgeschaltet in den Schultaschen verstaut werden, wenn dies nicht von einem Lehrer zu Unterrichtszwecken oder in Notfällen anders entschieden wird. Dies gilt nun auch für die 5-Minuten-Pausen zwischen den Stunden, die der Vorbereitung der Schüler auf die folgende Stunde dienen. In den längeren Pausen gilt die alte Regelung, die den Gebrauch der Handys erlaubt. Es wird jedoch erwogen, sich den Regelungen von LFM anzuschließen, die Handys von Klasse 1 bis 9 grundsätzlich auf dem Schulgelände verbietet.

Kantinenpreise bleiben zunächst gleich.

Die Schulleitung wünscht Ihnen allen ein erfolgreiches und vor allem fröhliches und heiteres Schuljahr!

Mit freundlichen Grüßen,

Martin Gabel

Deputy Head of School

 

inside this issue

to the Team!

Ich bin in Süddeutschland aufgewachsen und habe in Freiburg Sport und Französisch studiert. Nachdem ich die letzten zwei Jahre an einem deutschen Gymnasium unterrichtet habe, freue ich mich nun sehr, Lehrkraft in der Sekundarstufe im deutschen Zweig der DESM sein zu dürfen. Neben dem Kennenlernen der internationalen Schulgemeinschaft bin ich neugierig, die vielen Philippinischen Inseln und eine neue Kultur erkunden und erleben zu können.

 

I grew up in southern Germany and I studied French and PE in Freiburg.

After two years of working in a German High school I am looking forward to being a secondary teacher in the German section in GESM. Besides getting to know the international school community, I am also curious to explore and to experience the islands of the Philippines and the new culture.

Susanne Pfitzer

 

Liebe Eltern der zukünftigen Erstklässler,

Wir, das Grundschulteam, freuen uns sehr, Sie alle am Dienstag, den 28. August 2018, um 9.30 Uhr, auf dem Campus begrüßen zu dürfen. Die Einschulungsfeier wird in diesem Jahr im Kantinenbereich direkt vor den Klassenräumen unserer ersten Klassen stattfinden. Die Schüler der Grundschule haben dafür ein kurzes Programm vorbereitet. Höhepunkt des Programmes ist wie jedes Jahr die Überreichung der Schultüten. Kommen Sie bitte vor Beginn des Programms kurz im Klassenzimmer vorbei, um die Schultüten, die die Kinder im letzten Schuljahr bereits gebastelt haben, mit kleinen Geschenken zu befüllen. Und keine Sorge, für unsere neuen Mitschüler liegen ebenfalls Schultüten bereit. Die Kinder freuen sich über Schulmaterialien, aber es dürfen selbstverständlich auch kleine Spielsachen und Süßigkeiten eingepackt werden.

Nach der Zeremonie werden die Kinder mit ihrem Lehrer ihre erste Unterrichtsstunde bestreiten. Um Ihnen, liebe Eltern, die Wartezeit zu verkürzen, stehen für Sie Kaffee und Kuchen bereit. Nach der Unterrichtsstunde um 11.05 Uhr ist dann noch ausreichend Zeit für Fotos im und vor dem Klassenzimmer. Also Kamera nicht vergessen!

Danach dürfen Sie dann bereits gemeinsam mit ihrem Kind wieder nach Hause fahren. Ab Mittwoch findet dann der Unterricht gemäß Stundenplan von 7.30 Uhr bis 13.30 Uhr statt.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Grundschulteam

Dear parents of our future 1st Graders,

Our Primary School Team is pleased to invite you to the school on Tuesday, August 28, for your child’s official first day in the German Grundschule. We want to make their first day of school a very special one and we will all meet at 9:30 am in front of the canteen to celebrate this occasion. It is a long-standing tradition in the German school to celebrate this momentous day by welcoming and presenting giant cones (“Schultüte” in German) to the children filled with treats and materials needed for their first year at school. Last June, your children created their own cones. For new parents and children joining the school, additional cones have been made. To fill these cones with candy, little toys and school materials, please come to the 1 grades class room around 9am before the program starts.

Other children in the Primary Section will prepare a little presentation for this day and after this, your children will follow their teachers to their classroom for their first lesson.

Afterwards, the children will join you again outside their classrooms shortly after 11:05am for taking pictures, and this will mark the end of their first school day. You may then leave school together. On Wednesday, August 30th, regular lessons will start according to the schedule which they will receive on their first day at school.

We look forward to seeing you and your children, and remember, don’t forget your camera!

Kind Regards,

Your Primary School Team

 
 

"Musik spricht da, wo Worte versagen"

Hans Christian Andersen

 

MUSIC

School

Liebe Eltern,

wie bereits in den vorigen Jahren, biete die Deutsche Schule wieder  individuellen Musikunterricht an. Konzepte dieser Art    werden bereits erfolgreich an vielen anderen internationalen Schulen durchgeführt.

In der Regel wird der Einzelunterricht parallel zum regulären Unterricht stattfinden, was bedeutet, dass die Kinder den versäumten Unterrichtsstoff sowie die in der Stunde erteilten Hausaufgaben eigenständig nacharbeiten. Bei nur einer betroffenen Stunde pro Woche ist dies jedoch ein zumutbarer Aufwand. Zudem kann der Stundenplan für die Musikstunden etwa alle 3 Wochen verändert, so dass sich die Versäumnisse nicht auf ein Fach konzentrieren. Es werden auch am Nachmittag Musikstunden angeboten. Aufgrund des hohen Interesses können aber nicht alle Musikstunden nach dem Unterricht stattfinden.

Unterricht kann für die folgenden Instrumente angeboten werden:

Qualifzierte Lehrkräfte mit pädagogischer Erfahrung bieten individuellen Unterricht in den folgenden Instrumenten

 

Klavier       Gitarre             Violine       Schlagzeug

Die Unterrichtsgebühren für den Einzelunterricht (pro Schüler) betragen:

a. Php 650           Einzelunterricht (1 Schüler / 45 Minuten) [Klasse 5-10]

b. Php 350           Partnerunterricht (2 Schüler / 45 Minuten)

c. Php 400           Einzelunterricht (1 Schüler / 30 Minuten) [Nur Klasse 1-4]

 

Der Unterrichtsvertrag läuft jeweils bis zum Ende des Halbjahres und kann danach gekündigt oder verlängert werden. Die Unterrichtsgebühren für 10 Stunden sind im Voraus zu entrichten. Sollten Musikstunden von Seiten der Schule ausfallen (nationale Feiertage usw.), werden die Unterrichtsgebühren zurück erstattet.

Dear parents,

“Where words leave off, music begins.” 
Hans Christian Andersen

As in the previous years, GESM is offering individual music lessons. The concept of the lessons is patterned after that of other international schools which have successfully implemented a similar scheme .In general, the individual music lessons take place parallel to regular lessons. That means the children will have to catch up on their own with what they miss during that one period per week, including homework given during that lesson. The scheduling of the individual lessons can be changed every three weeks or so in order not to affect a specific subject. Some of the individual music lessons will be scheduled in the afternoon but due to the large number of interested students, the lessons cannot possibly be accommodated in the afternoon.

We will be offering lessons for the following instruments:

Piano               Guitar              Violin               Drums

 

The rates for the individual lessons (per student) are:

a. Php 650           individual lesson (1 student / 45 minutes) [students of grade 5-10]

b. Php 350           shared lesson (2 students / 45 minutes)

c. Php 400           individual lesson (1 student / 30 minutes) [students of grade 1-4 only]

Students sign up and pay until the end of every half term, after that the contract can be renewed or terminated by the parents. The course fee for 10 lessons have to be paid in advance. Should lessons be cancelled on part of the school (national holidays etc.), all fees shall be a refunded.

canteen

To download Registration Form, click here.

 

German European School Manila

75 Swaziland Street

Better Living Subdivision

1711 Parañaque City, Philippines